• Pastoralraum Unteres Entlebuch

  • Pastoralraum Unteres Entlebuch

  • Pastoralraum Unteres Entlebuch

  • Pastoralraum Unteres Entlebuch

Herzlich willkommen

 ... beim Pastoralraum Unteres Entlebuch.
Schön, dass Sie bei uns hereinschauen. Wir freuen uns, Ihnen gelegentlich auch persönlich zu begegnen!
Klicken Sie auf die Stichworte in den Farbbändern und entdecken Sie vielfältige Informationen zur römisch-katholischen Kirche im unteren Entlebuch.


Unsere Gottesdienste auf theodia.org

Neu sind alle Gottesdienste in unserem Pastoralraum auch auf der internationalen Plattform theodia.org abrufbar.

Sie können dort einzelne Gottesdienste direkt in Ihren elektronischen Kalender übertragen.

Hier der Link: theodia.org


Gottesdienste mit Corona-Schutzmassnahmen

Es gilt in allen Gottesdiensten eine Höchstzahl von Mitfeiernden von 50 Personen.

Ebenso gilt eine allgemeine Maskenpflicht.
Ausgenommen sind namentlich Kinder bis zum 12. Geburtstag.

Weiterhin gelten für öffentliche Gottesdienste die grundlegenden Schutzmassnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus.
Namentlich sind dies die Abstandsregel von 1,5 m und die Händedesinfektion.
In unseren Kirchen und beim Feiern sind also noch länger einige Änderungen sichtbar.

Seien Sie trotzdem herzlich willkommen in unseren Gottesdiensten!

Bei Fragen zu Jahrzeiten und Gedächtnissen wenden Sie sich an Ihr Pfarramt.

29.10.2020 / Pius Troxler, Pastoralraumpfarrer


7 WOCHEN NEUE SICHT ...

Wöchentliche Aktion während der Fastenzeit für alle Paare

Nutzt die Zeit von Aschermittwoch bis Ostern für euch selbst und füreinander.
Ihr erhaltet während der gesamten Fastenzeit kostenlos einmal pro Woche eine (digitale oder analoge) Karte mit Impulsen für euch als Paar.

Als Karte per Post, per eMail oder als Link aufs Handy: Ihr entscheidet, was für euch passt!

Eine Aktion deutschsprachiger Bistümer.

Weitere Informationen und kostenlose Anmeldung hier.


Österliche Busszeit (Fastenzeit)

Ein grosses Fest braucht seine Vorbereitung. Die österliche Busszeit vor Ostern dauert 40 Tage - vom Aschermittwoch bis zum Karsamstag. Die Sonntage zählen nicht mit, denn sie sind immer Tag der Auferstehung - wöchentliches Ostern!
Die Fastenzeit will zu einem „mehr“ an Lebensfülle beitragen - dort, wo Mangel besteht: Das „weniger“ bei Konsum, Überfluss und Zerstreuung schafft Platz für ein „mehr“ an schöpferischer Kreativität, weltweiter Gerechtigkeit und geistig-geistlicher Sammlung.

Das Leitwort beim Fastenopfer 2021: "Klimagerechtigkeit - jetzt!"

Und der Fastenkalender trägt den Titel: "Drehbuch für eine bessere Zukunft"


2. Sonntag in der Fastenzeit - 28. Februar 2021

Bibelstellen und Zitate für den Sonntag und die Woche.

Klicken Sie auf die Bibel!

Die ganzen (Liturgie-)Texte auf der Website des Klosters Einsiedeln
finden Sie hier: www.kloster-einsiedeln.ch/gottes-wort

nach oben