• Pastoralraum Unteres Entlebuch

  • Pastoralraum Unteres Entlebuch

  • Pastoralraum Unteres Entlebuch

  • Pastoralraum Unteres Entlebuch

Herzlich willkommen

 ... beim Pastoralraum Unteres Entlebuch.
Schön, dass Sie bei uns hereinschauen. Wir freuen uns, Ihnen gelegentlich auch persönlich zu begegnen!
Klicken Sie auf die Stichworte in den Farbbändern und entdecken Sie vielfältige Informationen zur römisch-katholischen Kirche im unteren Entlebuch.


Gottesdienste mit Corona-Schutzmassnahmen

Es gilt in allen Gottesdiensten eine Höchstzahl für Mitfeiernde von maximal 100 Personen.
Wegen der Abstandsregel sind in unseren kleineren Kirchen allerdings weniger Plätze verfügbar.

Weiterhin gelten für öffentliche Gottesdienste eine allgemeine Maskenpflicht
(ausgenommen sind namentlich Kinder bis zum 12. Geburtstag),
die Abstandsregel von 1,5 m und die Händedesinfektion.
In unseren Kirchen und beim Feiern sind also noch länger einige Änderungen sichtbar.

Seien Sie trotzdem herzlich willkommen in unseren Gottesdiensten!

Bei Fragen zu Jahrzeiten und Gedächtnissen wenden Sie sich an Ihr Pfarramt.

31.5.2021 / Pius Troxler, Pastoralraumpfarrer


Unsere Gottesdienste auf theodia.org

Alle Gottesdienste in unserem Pastoralraum sind auch auf der internationalen Plattform theodia.org abrufbar.
Klicken Sie einfach auf einen Gottesdienst-Termin.
Sie können (einzelne) Gottesdienste direkt in Ihren elektronischen Kalender übertragen, den Gottesdienstort auf der Karte sehen oder einen Routenplan erstellen.

Hier auch der allgemeine Link zur Plattform: theodia.org


Zeit im Jahreskreis

Neben dem Weihnachtsfestkreis (Advent und Weihnachtszeit) und dem Osterfestkreis (Fastenzeit und Osterzeit) gibt es im Kirchenjahr die „Zeit im Jahreskreis“. Die biblischen Lesungen im Gottesdienst handeln vom Wirken Gottes (durch Jesus Christus) von der Schöpfung bis zur Vollendung.
Die Evangelien-Texte erzählen zu Beginn (nach der Weihnachtszeit) Ereignisse aus dem Leben Jesu am Anfang seines öffentlichen Wirkens, wo „die Wahrheit“ über seine Person offenbar wird. Gegen Ende Kirchenjahr lenken die Evangelien-Texte unsere Gedanken über die Weltzeit hinaus in die Ewigkeit des Reiches Gottes.


nach oben